Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Video & Audio

  • hart aber fair: Verstehen die Bürger diese Regierung noch?

    Sendung vom 24.09.2018, u.a. mit Sahra Wagenknecht

    Frank Plasberg diskutierte mit folgenden Gästen: Michael Müller (SPD, Regierender Bürgermeister von Berlin), Stephan Mayer (CSU, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium), Jörg Meuthen (AfD, Bundessprecher), Sahra Wagenknecht (DIE LINKE, Fraktionsvorsitzende) und Prof. Karl-Rudolf Korte (Politikwissenschaftler)
  • SAARTALK vom 06.09.2018

    Sahra Wagenknecht zu Gast beim SR

    Die traditionellen Volksparteien verlieren immer mehr an Zustimmung, im Gegensatz dazu kann die AFD Stimmenzuwächse verzeichnen. Geht es den Wählern und Unterstützern nur um allgemeinen Protest oder ist tatsächlich eine Radikalisierung im Gange? Warum verlieren die einstigen Volkspartien immer mehr an Bindekraft? Diese und weitere spannende Fragen werden Norbert Klein und Peter Stefan Herbst mit Sahra Wagenknecht und Michael Kunert diskutieren.
  • "Aufstehen" als "Weg, Parteien zu verändern"

    ZDF heute-Interview mit Sahra Wagenknecht vom 04.09.2018

    Mit ihrer Sammlungsbewegung "Aufstehen" will Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht andere Parteien unter Druck setzen. Zentral ist das "soziale Thema", so Wagenknecht im ZDF.
  • Pressekonferenz zur Gründung der linken Sammlungsbewegung #aufstehen

    Sahra Wagenknecht im Haus der Bundespressekonferenz

    Pressekonferenz zur Gründung der linken Sammlungsbewegung #aufstehen mit Sahra Wagenknecht (Fraktionsvorsitzende, Die Linke), Simone Lange (Oberbürgermeisterin Flensburg), Prof. Bernd Stegemann (Autor und Dramaturg) und Ludger Volmer (ehem. Parteivorsitzender, GRÜNE).
  • Reinhold Beckmann trifft...

    NDR-Sendung vom 09.07.2018 mit Sahra Wagenknecht und Wolfgang Joop

    In seiner neuen Talkshow begrüßte Reinhold Beckmann die Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Bundestag, Sahra Wagenknecht, und Modeschöpfer Wolfgang Joop.
  • "Beenden Sie Ihr Konjunkturprogramm für Politikverdruss"

    Rede von Sahra Wagenknecht in der Debatte des Bundestages am 28.06.2018 über die Regierungserklärung zum Europäischen Rat und zum NATO-Gipfel

    "Die CSU muss man fragen: Nehmen Sie überhaupt noch wahr, dass es eine Welt außerhalb von Bayern gibt? Dass in dieser Welt gerade ein von den USA angezettelter Handelskrieg gefährlich eskaliert und dass es elementar für unseren Wohlstand sein wird, ob Europa darauf eine gemeinsame Antwort findet? Frau Merkel, der Scherbenhaufen, vor dem Sie heute in Europa stehen, ist doch der Scherbenhaufen Ihrer Politik. Sie haben das Porzellan zerschlagen und unsere europäischen Partner immer wieder gegen sich aufgebracht: mit Ihren Alleingängen, Ihren erratischen Entscheidungen, mit deutscher Selbstgefälligkeit und Rechthaberei."
  • Sahra Wagenknecht im phoenix-Tagesgespräch

    Interview vom 27.06.2018

    Die Fraktionsvorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht, fordert im phoenix tagesgespräch am 27.06.18 nach dem Koalitionsausschuss von der Regierung, sich mehr mit den existenziellen Problemen der Bürger zu beschäftigen. „Was sich die Menschen in diesem Land wirklich wünschen, ist ein Ende des inszenierten Parteientheaters, wie wir es gerade bei der Koalition erleben“, sagte Wagenknecht im phoenix tagesgespräch. „Sie wünschen sich eine Politik, die sich an ihren Interessen orientiert.“ Der Asylstreit beschäftige die Bevölkerung nicht so stark wie die Union. Viel mehr fürchteten sich die Deutschen vor „steigenden Mieten, dem wachsenden Niedriglohnsektor und Altersarmut“.
  • "Die Große Koalition zeigt sich wieder als Chaostruppe"

    Pressestatement von Sahra Wagenknecht vor der Sitzung der Linksfraktion im Bundestag am 12.06.2018

    Nach dem Treffen von US-Präsident Trump mit Nordkoreas Diktator Kim Jong Un spricht Sahra Wagenknecht von einem "Schimmer der Hoffnung für eine Welt, die eigentlich immer instabiler und gefährlicher wird". Die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag warnte zugleich vor übertriebenen Erwartungen. Weiteres Thema war Merkels Notbremse bei Seehofers sogenanntem Masterplan zur Asylreform. Hier zeige sich die Koalition "wieder mal als Chaostruppe". Innenminister Seehofer (CSU) warf Wagenknecht vor, das Thema nur zu instrumentalisieren, um die bayerische Landtagswahl zu gewinnen. Sonstige Themen des Pressestatements waren Kinderarmut und die Parteienfinanzierung.
  • „Lasst uns die Grabenkämpfe beenden“

    Rede von Sahra Wagenknecht auf dem Parteitag der LINKEN am 10.06.2018

    Wir sind nicht für uns selbst da. Wir wollen dieses Land verändern. Und ich bin überzeugt, wir können dieses Land verändern. Deshalb lasst uns die Grabenkämpfe beenden! Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, die Verhältnisse zu überwinden, die tagtäglich die Wut und den Hass produzieren, die den brauen Schoß wieder fruchtbar gemacht haben. Kämpfen wir um dieses Land, statt es den Gaulands und den Höckes zu überlassen! Das ist unsere Aufgabe. Nehmen wir sie an, und dann werden wir auch erfolgreich sein!
  • Sahra Wagenknecht beim Kölner Treff mit Bettina Böttinger

    Video der WDR-Sendung vom 25.05.2018

    Bettina Böttinger im Gespräch mit Sahra Wagenknecht. Weitere Gäste im „Kölner Treff“ waren Comedian Bülent Ceylan, Hochzeitsplaner Froonck, Schlagersängerin Ireen Sheer, Duftexperte Robert Müller-Grünow und Kinderärztin und Buchautorin Karella Easwaran.
  • "Grandiose Mannschaft von schwarzen und roten Nullen"

    Rede von Sahra Wagenknecht in der Haushaltsdebatte des Bundestages am 16.05.2018

    Wenn man den Menschen demonstrieren will, dass sie nicht mehr in einer Demokratie leben, dass sie wählen können, was sie wollen, und es ändert sich nichts, wenn man auch noch den letzten Gutgläubigen überzeugen möchte, dass Wahlversprechen nichts anderes sind als wohlkalkulierte Lügen, dann muss man es genauso machen, wie es die Große Koalition jetzt macht. So kann man doch nicht in eine neue Wahlperiode starten: ohne Ideen, ohne jede Vision, ohne auch nur ein wichtiges Projekt. Sie prangern öffentlich die Missstände an, die Sie selbst herbeigeführt haben. Aber Sie ändern nichts. Und wenn Sie das Vertrauen in die internationale Ordnung wiederherstellen wollen, dann ringen Sie sich endlich dazu durch, die unverantwortliche Regime-Change-Politik zu verurteilen und stellen Sie klar, dass ein Krieg gegen den Iran von Deutschland weder direkt noch indirekt unterstützt würde. Hören Sie auf, Waffen in Krisenregionen zu liefern, und beenden Sie die Eiszeit mit Russland.
  • Europa muss seine Wirtschaft schützen

    Sahra Wagenknecht im ARD-Morgenmagazin am 17.05.2018

    Sahra Wagenknecht (Linke) hat in der Auseinandersetzung um US-Sanktionen und dem Iran Gegenmaßnahmen vorgeschlagen. Die Linke habe immer schon gefordert, dass Europa eine selbstständige Außenpolitik gestalte. Die USA betreibe eine Politik, die mit den Sicherheits- und Wirtschaftsinteressen Europas kollidiere. Die US-Sanktionen beträfen vor allem europäische Unternehmen. "Wir können uns das nicht gefallen lassen. Wir müssen wirklich mit Gegenmaßnahmen reagieren und nicht damit, dass wir jetzt Zugeständnisse machen.“
Blättern:

Suche

Couragiert gegen den Strom

Über Goethe, die Macht und die Zukunft.

Buch: Couragiert gegen den Strom
Aktuelles Buch von Sahra Wagenknecht
Aufstehen
Team Sahra