Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Video & Audio

  • Keine Thüringen-Krise, eine Krise der Demokratie

    Bessere Zeiten - Wagenknechts Wochenschau

    Hoch her ging es in den letzten Tagen seit dem Wahldebakel in Thüringen. Nun hat es sogar CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur gekostet. Warum die Krise der CDU und anderer Volksparteien damit nicht beendet ist und was die Ursachen dieser Krise sind – darum geht es in dieser Email.
  • Wahltag der Schande – das Gaunerstück von Thüringen

    Bessere Zeiten - Wagenknechts Wochenschau

    Am Mittwoch ist passiert, was in Deutschland nicht wieder hätte passieren dürfen. Björn Höcke wurde dank FDP und CDU in Thüringen zum Partner und Königsmacher bei der Wahl eines Ministerpräsidenten. Zwar ging der Spuk erstaunlich schnell vorüber, die "Ära" Kemmerich als Ministerpräsident dauerte nur 24 Stunden. Aber der Schaden bleibt.
  • Reiches Land? Arme Rentner.

    Bessere Zeiten - Wagenknechts Wochenschau

    Deutschland sei ein reiches Land, heißt es. Aber warum gibt es dann so viele arme Rentner? Um Altersarmut und Grundrente, Riester-Trickserei und Politikversagen geht es in dieser Ausgabe meiner Videokolumne. Macht ihr Euch Sorgen um eure Rente? Oder seid ihr schon im Ruhestand und wie kommt ihr zurecht? Schreibt es in die Kommentare. Ich freue mich auch über Anregungen, Ideen und Fragen – eine davon beantworte ich im Video nächste Woche! ---
  • Wachsende Ungleichheit, Lobbyismus, Meinungsmache

    Sahra Wagenknecht im Gespräch über die Bedrohungen unserer Demokratie

    Kein Politiker kann sich darauf zurückziehen, dass er nicht anders könnte, als sich von Lobbyisten beeinflussen zu lassen. Natürlich kann er anders. Er kann die Lobbyisten rausschmeißen. Es gibt keinen Zwang für Politiker, das zu machen, was der BDI, der BDA, die Pharmaindustrie oder die Rüstungskonzerne wollen. Über Lobbyismus, wachsende Ungleichheit und Meinungsmache diskutierte ich mit Albrecht Müller von den https://www.nachdenkseiten.de Eine Veranstaltung des Kultur- und Sozialvereins Saarland am Mittwoch, 22. Januar 2020, in der Saarbrücker Congresshalle.
  • Sahra Wagenknecht beim Jahresauftakt der Bundestagsfraktion

    Sahra Wagenknecht spricht im Talk beim Jahresauftakt der Bundestagsfraktion über die herrschende Klimadebatte und warum sie falsch findet, wie diese aktuell geführt wird, wie man aus ihrer Sicht die AfD am besten schwächen kann und warum es in der heutigen Zeit dringender denn je ist, den Kapitalismus zu überwinden.
  • SORRY WE MISSED YOU

    Premierenfeier und Podiumsdiskussion mit Sahra Wagenknecht

    Ein Film von Ken Loach, der  eine universelle Geschichte über Leistungsdruck und Ausbeutung, über Pflegenotstand und Nächstenliebe, über Kampfgeist und Zusammenhalt erzählt– über die Themen, die aktuell europaweit die Menschen beschäftigen. 
  • Sahra Wagenknecht zu Gast bei Riverboat

    Sendung vom 29.11.2019

    Kim Fisher und Jörg Kachelmann begrüßen wieder spannende Gäste. Diesmal dabei: Campino, Johann Lafer, Tom Pauls, Rolf Lang, Sahra Wagenknecht, Ingo Naujoks, Elizabeth Kreuzkamm-Aumüller. 
  • Maischberger - Die Woche

    Sahra Wagenknecht zu Gast bei Sandra Maischberger

    Sie ist Deutschlands berühmteste Linken-Politikerin, jetzt zieht sich Sahra Wagenknecht aus der ersten Reihe zurück. Ein Gespräch über ihre Bilanz, ihre politischen Pläne und ihre Biographie.
  • Frauen in der Politik

    Sahra Wagenknecht beim Frühstücksfernsehen von Sat 1

    Sahra Wagenknecht scheut sich nicht, unbequeme Wahrheiten offen anzusprechen und Akteure in Politik und Wirtschaft zur Verantwortung zu ziehen. Im Gegenzug muss sie selbst viel Kritik einstecken. Anfang des Jahres zog sie sich infolge eines Burnouts aus der Öffentlichkeit zurück. Nun packt die Politikerin in ihrer neuen Biografie aus und spricht darüber, weshalb sie noch immer für andere und gegen Ungleichheit kämpfen will.
  • „Toleranz auch wirklich leben“

    Sahra Wagenknecht beim Morning Briefing mit Gabor Steingart

    Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht über den Umgang mit Andersdenkenden.
  • Thüringen braucht eine stabile Regierung

    Sahra Wagenknecht im Interview mit dem MDR

    Die Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat sich für Gespräche zwischen der Linkspartei in Thüringen und der CDU ausgesprochen. Wagenknecht sagte MDR AKTUELL, das müssten die Parteien in Thüringen klären.
  • 30 Jahre nach dem Mauerfall - Wofür stehen die Wahlergebnisse im Osten?

    Sahra Wagenknecht zu Gast bei Anne Will am 27.10.2019

    Den Ausgang der Landtagswahl in Thüringen diskutierte Anne Willmit folgenden Gösten: Reiner Haseloff, CDU, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Sahra Wagenknecht, Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Georg Pazderski, Stellvertretender AfD-Bundessprecher, Ines Geipel, Schriftstellerin, Oliver Decker, Direktor des Kompetenzzentrums für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung an der Universität Leipzig, Cornelius Pollmer, Journalist.
  • „Eine Militärmission ist das Letzte, was Syrien jetzt braucht“

    Pressestatement von Sahra Wagenknecht vor der Sitzung der Linksfraktion am 22.10.2019

    Als aberwitzig bezeichnete die Fraktionsvorsitzende der LINKEN, Sahra Wagenknecht, den Vorschlag von Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer, die Bundeswehr in eine zu schaffende Sicherheitszone in Syrien zu entsenden, während man noch nicht einmal in der Lage sei, einen wirksamen Waffenexportstopp für die Türkei durchzusetzen geschweige denn Sanktionen gegen den türkischen Diktator Erdogan zu verhängen. Bezeichnend für den Zustand der Großen Koalition sei es, dass dieser Vorschlag offenbar nicht einmal vorab abgesprochen wurde. Ein weiteres Thema des Pressestatements war der unsägliche Vorstoß der Bundesbank zu einer Erhöhung des Renteneintrittsalter, der von Wirtschaftsminister Altmaier sekundiert wird. Sehr erfreulich hingegen sei die Einigung auf einen Mietendeckel in Berlin, der beispielhaft für die Bundesrepublik sein könnte.
  • „Manche Politiker lassen sich den Hintern vergolden“

    Sahra Wagenknecht im Podcast Interview bei detektor.fm

    Welchen Wert Geld in ihrem Leben hat und was sie am bestehenden Geldsystem gerne ändern würde, darüber spricht Sahra Wagenknecht mit Moderatorin Nina Sonnenberg.
  • Echte Klimasünder heranziehen statt Verbraucher abkassieren

    Rede von Sahra Wagenknecht in der Klimadebatte des Bundestages am 26.09.2019

    "Das Weltklima wird die Große Koalition so ganz sicher nicht retten. Sie wird lediglich das politische Klima in unserem Land weiter verschlechtern: Mit ihrem Flickwerk aus Subventionen und sinnlosem Abkassieren der Verbraucher sorgt sie dafür, dass Klimaschutz gerade bei den Ärmeren und der unteren Mittelschicht immer unpopulärer wird. Wir brauchen eine Politik mit Rückgrat und Mut, die gemeinsam mit den jungen Menschen dafür kämpft, dass unsere Welt nicht den Profitinteressen Weniger geopfert wird. Eine Politik, die den Mut hat, sich mit den wirklichen Klimasündern anzulegen!"
Blättern:

Suche

Youtube-Kanal
Aufstehen
Team Sahra