Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Video & Audio

  • „Viele kommen aus Hartz-IV nicht mehr raus“

    Sahra Wagenknecht im Interview bei WELT am 13.03.2018

    Jens Spahns Äußerung zu Hartz IV sorgt weiter für Wirbel. Grüne und Linke deuten seine Aussage, als Ausdruck von Arroganz und Überheblichkeit. Dazu die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht im WELT-Studio:
  • Wagenknecht: GroKo geht Grundprobleme nicht an

    Sahra Wagenknecht im Interview mit dem NDR

    Die Fraktionschefin der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, kritisiert den Koalitionsvertrag von Union und SPD. Auf NDR Info sagte sie, an den grundlegenden Problemen der kleinen Leute ändere die Große Koalition nichts. Die Linken-Politikerin nannte in diesem Zusammenhang unsichere Arbeitsplätze, Niedriglohnjobs und Angst vor Altersarmut. Im Koalitionsvertrag sei in diesem Zusammenhang kein einziges großes Vorhaben zu entdecken. Es gebe nur kleinere Verbesserungen "hier und da". Es gebe nicht an einer einzigen Stelle ein großes Vorhaben, Probleme würden verschleppt, so Wagenknecht weiter.
  • MDR um 4 – Neues von hier

    Sahra Wagenknecht am 22.02.2018 zu Gast in der MDR-Sendung

    Sahra Wagenknecht spricht über ihr neues Buch "Couragiert gegen den Strom", erschienen im Westendverlag am 01.09.2017.
  • Eine Frage der ZEIT

    Sahra Wagenknecht im Interview mit Marc Brost

    Wollen Sie die Wiedervereinigung mit der SPD? Sahra Wagenknecht ruft zu einer neuen linken Sammelbewegung auf. Was sie damit meint und welche Zukunft sie für die SPD sieht, erzählt sie im Videointerview.
  • Sahra Wagenknecht im phoenix-Tagesgespräch

    Interview vom 06.02.2018

    "Wenn die SPD in diese große Koalition wieder geht, dann wird sie absehbar weiter bei den Wahlen abstürzen." so Sahra Wagenknecht im phoenix-Tagesgespräch am 06.02.18.
  • Der GroKo-Poker: Letzte Chance für Merkel &Co?

    "Maischberger" vom 31.01.2018 mit Sahra Wagenknecht u.a.

    Bis nächste Woche wollen Union und SPD ihre Verhandlungen über eine Große Koalition abgeschlossen haben. Die Bundeskanzlerin verspricht "einen Aufbruch für Deutschland". Doch stehen die bisher vereinbarten Inhalte nicht eher für ein "Weiter so" mit faulen Kompromissen, die am Ende nur die AfD stärken? Und was passiert, wenn die drei Parteien am Ende doch nicht zusammenfinden? Sandra Maischberger diskutierte mit folgenden Gästen: Ralf Stegner, SPD; Sahra Wagenknecht, DIE LINKE; Joachim Herrmann, CSU; Alexander Gauland, AfD und den Journalisten Bettina Gaus und Christoph Schwennicke.
  • Der Jahreswirtschaftsbericht ist eine Bankrotterklärung

    Interview mit Sahra Wagenknecht zur Vorstellung des Jahreswirtschaftsberichts der Bundesregierung am 31.01.2018

    Dieser Jahreswirtschaftsbericht ist eine Bankrotterklärung, sagte Sahra Wagenknecht. Die Bundesregierung gehe zwar davon aus, dass die Wirtschaft auch im Jahr 2018 ordentlich wachsen werden, aber die Arbeiternehmerinnen und Arbeitnehmer würden davon nicht viel abbekommen.
  • Sahra Wagenknecht beantwortet Fragen der Community

    Youtube-Video von INFORMR, veröffentlicht am 23.01.2018

    Wie geht Sahra Wagenknecht mit Komplimenten aus dem AfD-Lager um? Und war sie schonmal auf einem Schießstand? Die DIE LINKE-Fraktionsvorsitzende beantwortet eure Fragen.
  • „Habe großen Respekt vor den 44 Prozent der SPD“

    Sahra Wagenknecht im Interview mit n-tv am 22.01.2018

    In anderen Ländern haben sich Sozialdemokraten bereits nahezu in die Bedeutungslosigkeit manövriert, nicht wenige sehen die SPD auf einem ähnlichen Abweg. Im n-tv Interview wirbt die Fraktionsvorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht für eine Rückbesinnung auf soziale Werte, hofft die Leerstelle der Genossen auffangen zu können und warnt gleichzeitig vor einem politischen Totalausfall.
  • Für ein soziales Europa, das der jungen Generation wieder eine Zukunft gibt!

    Rede von Sahra Wagenknecht in der Bundestagsdebatte am 22.01.2018 anlässlich des 55. Jahrestags der Unterzeichnung des Elyseevertrags

    "Wenn wir jetzt aus Anlass des 55. Jahrestages des Élysée-Vertrags mit unseren französischen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam tagen, dann müssen wir ehrlich Bilanz ziehen, wo wir heute stehen. Es ist ein Europa, in dem Großbanken und Konzerne den Ton angeben, während die Mittelschicht Wohlstand verliert, die Armut wächst und ein Teil der jungen Generation keine Zukunft mehr hat. Wenn die Menschen sich von einem solchen Europa abwenden, sollte das niemanden erstaunen.“
  • Pressestatement von Sahra Wagenknecht

    Sondersitzung zum 55. Jahrestag des Élysée-Vertrags

    Anlässlich der Sondersitzung des Bundestag zum 55. Jahrestag des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags (Élysée-Vertrag) konstatiert Sahra Wagenknecht eine tiefe Krise in den Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich und der europäischen Einigung. Sie forderte einen Neuanfang. Dazu gehöre ein europäische Außenpolitik für Frieden, Abrüstung und Entspannung sowie ein Ende des Lohndumping-Wettlaufs zwischen Deutschland und Frankreich.
  • „SPD verkauft Leute für dumm“

    Interview mit Sahra Wagenknecht im ZDF-Morgenmagazin am 16.01.2018

    „Wenn man nicht ansatzweise mit der Union weiterkommt, Superreiche stärker zu besteuern, dann hat man das Geld nicht für soziale Maßnahmen", sagt die Fraktionsvorsitzende von Die Linke, Sahra Wagenknecht, über das Sondierungsergebnis.
  • "SPD schaufelt sich ihr Grab"

    Sahra Wagenknecht im Interview mit dem BR

    Es gehe ihr aber nicht um eine neue Partei, sondern um einen Aufbruch. Auch wolle sie ihre Pläne nicht gegen ihre Partei durchsetzen, sondern bewirken, "dass sich Menschen über die Linkspartei hinaus zusammenfinden", sagte Wagenknecht.
  • Links, wo das Herz schlägt

    Rede von Sahra Wagenknecht beim Politischen Jahresauftakt der Linksfraktion am 14.01.2018

    Am 14.01.2018 fand im übervollen KOSMOS-Filmtheater in Berlin der Jahresauftakt der Linksfraktion im Bundestag statt. Nach Beiträgen u.a. von Dietmar Bartsch, Oskar Lafontaine und dem ehemaligen Präsidentschaftskandidaten der französischen Linken, Jean-Luc Mélenchon, sprach zum Schluss Sahra Wagenknecht.
  • Pressestatement von Sahra Wagenknecht

    Sitzung der Fraktion DIE LINKE am 11.12.2017

    Sahra Wagenknecht kritisierte im Pressestatement vor der Fraktionssitzung, dass die SPD auf ihrem Parteitag die Chance zur Erneuerung verpasst habe und die Bürgerinnen und Bürger von den Verhandlungen zwischen Union und SPD nicht viel Gutes zu erwarten hätten. Weitere Themen waren der EU-Gipfel mit der Entscheidung zur EU-Militärunion und die wachsenden deutschen Rüstungsexporte, die die Erklärungen der Regierung, Fluchtursachen bekämpfen zu wollen, als hohles Gerede entlarve. Im Fall Siemens kündigte Wagenknecht einen Antrag der LINKEN an, Massenentlassungen in profitablen Unternehmen zu untersagen. Einen weiteren Antrag werde die LINKE in den Bundestag einbringen, um den Mindestlohns auf 12 Euro zu erhöhen.
  • DAS! Sahra Wagenknecht in der NDR-Talkshow

    Sendung vom 25.11.2017

    Im Gespräch mit Hinnerk Baumgarten in der NDR-Talkshow DAS! geht es um das neue Buch von Sahra Wagenknecht, das die Fraktionsvorsitzende der LINKEN auch von ihrer privaten Seite zeigt.
Blättern:

Suche

Couragiert gegen den Strom

Über Goethe, die Macht und die Zukunft.

Buch: Couragiert gegen den Strom
Aktuelles Buch von Sahra Wagenknecht
Aufstehen
Team Sahra