Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Themen

  • Sahra Wagenknecht

    "Wir werden ärmer werden", sagt Habeck - und verschweigt, wer den großen Reibach macht

    Weitergedacht - Die Wagenknecht-Kolumne auf focus.de, erschienen am 28.04.22

    Die Bevölkerung leidet unter den rasant steigenden Preisen und die Bundesregierung gibt sich machtlos. Dabei sind wichtige Inflationsursachen hausgemacht. Wir brauchen dringend eine klügere Politik, die unserem Land nützt, statt ihm zu schaden.
  • Max Florian Kühlem

    "Ich bin kein bedingungsloser Pazifist“

    Sahra Wagenknecht im Interview mit der Berliner Zeitung, erschienen am 08.04.2022

    In einem Interview mit der Berliner Zeitung spricht Sahra Wagenknecht über ihre Position zum völkerrechtswidrigen Ukraine-Krieg, seiner Vorgeschichte, dass es eine Verhandlungslösung geben muss sowie ihren Wunsch, dass sich in dieser gefährlichen Lage wieder die Vernunft durchsetzt.
  • "Kommen Sie zur Vernunft! Spalten Sie dieses Land nicht weiter!"

    Rede zu Protokoll von Sahra Wagenknecht zur Impfpflicht, 17. März 2022, Deutscher Bundestag

    Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Herr Bundeskanzler! Es ist schon frappierend: während unsere Nachbarländer nahezu alle Corona-Maßnahmen aufheben, darunter viele Länder mit niedrigerer Impfquote als Deutschland, beschäftigt sich der Bundestag im März 2022 allen Ernstes mit der Einführung einer Corona-Impfpflicht ...
  • Wer Putins Gas boykottieren will, vergisst, was dann kommt: unser Wirtschafts-GAU

    Weitergedacht - Die Wagenknecht-Kolumne auf focus.de, erschienen am 15.03.22

    „Frieren für die Freiheit“? Die Debatte über einen Importstopp für russisches Gas und Öl ist unverantwortlich. Zumindest mittelfristig kann Russland seine Rohstoffe problemlos auch an Indien und China verkaufen. Deutschland dagegen braucht bezahlbare Energie, wenn unser Lebensstandard nicht dramatisch sinken und unsere Industrie eine Zukunft haben soll.
  • Sahra Wagenknecht

    Ein großer Denkfehler in der Energiepolitik macht uns Deutsche zu Verlierern

    Weitergedacht - Die Wagenknecht-Kolumne auf focus.de, erschienen am 17.02.22

    Die Energiepreise explodieren und die Ursachen dafür liegen nicht in Moskau oder China. Steigende Preise für Strom, Sprit und Gas sind das Ergebnis politischer Fehlentscheidungen in Deutschland und Europa.
  • Sahra Wagenknecht

    "Deutsche Politik hat sich bei der Impfpflicht verrannt"

    Ein Debattenbeitrag von Sahra Wagenknecht contra Impfpflicht, erschienen auf Focus online am 25.1.2022

    Die deutsche Politik hat sich bei der Impfpflicht verrannt. Spätestens seit Omikron wäre ein solcher Eingriff in die körperliche Unversehrtheit völlig unverhältnismäßig. Aber auch schon vorher standen die Argumente der Impfpflichtbefürworter auf tönernen Füßen.
  • Katrin Sachse und Manfred Otzelberger

    Streitgespräch zum Thema Impfen

    Sahra Wagenknecht und Virologe Alexander Kekulé im Gespräch mit Bunte quarterly, erschienen am 20.01.22

    Das Thema Impfen bewegt Millionen und führt nicht selten zu hitzigen Diskussionen unter Freunden und in Familien. Auch Sahra Wagenknecht und Alexander Kekulé sind sich in dem Streitgespräch, das Bunte quaterly mit Ihnen führte, nicht einig.
  • Sahra Wagenknecht

    Mehr Wortbruch wagen: Ampel tritt bereits jetzt das Vertrauen der Wähler mit Füßen

    Weitergedacht - Die Wagenknecht-Kolumne, erschienen am 10.12.2021 auf focus.de

    Mehr Wortbruch wagen: Statt ihre wichtigsten Wahlversprechen in einem Koalitionsvertrag zu bündeln, haben die Ampel-Parteien eher ihr programmatisches und personelles Worst-of in die gemeinsame Regierung eingebracht. Jede hat ihre Wähler in zentralen Punkten getäuscht. Vertrauen gewinnt die Politik so nicht zurück.
  • Neuanfang geht anders

    Kolumne von Sahra Wagenknecht, erschienen in der Gastwirtschaft der Frankfurter Zeitung am 13.11.2021

    Der angekündigte politische Aufbruch nach 16 Jahren Angela Merkel wird wohl ausbleiben. Erneut werden die Mittelschicht und Ärmere die gesellschaftlichen Lastenträger sein.
  • Bitte mehr Sachlichkeit: Die meisten Ungeimpften sind alles andere als notorische Impfgegner

    Weitergedacht - Die Wagenknecht-Kolumne, erschienen auf focus.de am 05.11.2021

    Die vierte Corona-Welle rollt. Doch spricht wenig dafür, dass der finanzielle Druck auf Ungeimpfte und ihre zunehmende Ausgrenzung aus dem öffentlichen Leben das Infektionsgeschehen eindämmen. Viele der aktuellen Maßnahmen bewirken eher das Gegenteil. Es wird Zeit, zu einem Mindestmaß an Sachlichkeit in der überhitzten Debatte zurückzukehren.
  • „Was Impfung nicht verhindert, ist eine Infektion“

    Sahra Wagenknecht im Gespräch mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, erschienen am 01.11.2021

    Die Linke hat bei der Wahl am 26. September nur noch 4,9 Prozent geholt und nur durch den Gewinn dreier Direktmandate wieder den Sprung in den Bundestag geschafft. Darüber, was schiefgelaufen ist und wie es nun weitergehen soll, sprach das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) mit Vordenkerin Sahra Wagenknecht.
  • Die Inflation enteignet die Mittelschicht: Was jetzt dringend zu tun ist

    Weitergedacht - Die Wagenknecht-Kolumne, erschienen bei focus.de am 21.10.2021

    Ein Gespenst aus alten Zeiten scheint zurück zu sein: die Inflation. Während die einen das Problem für vorübergehend halten, sehen andere allein die Zentralbanken in der Verantwortung. Doch die wichtigste Ursache für den Preisauftrieb besteht im Niedergang von Wettbewerb und Marktwirtschaft.
  • Merkel hat weder Ideen noch Strategie: Ein Plädoyer für eine klügere Corona-Politik

    Weitergedacht - Die Wagenknecht-Kolumne, erschienen auf focus.de am 12.02.2021

    Der Lockdown hat nicht nur schwerwiegende wirtschaftliche Folgen. Er macht viele Menschen und ganz besonders Kinder auch depressiv und krank. Außerdem ist er keineswegs so erfolgreich wie uns weisgemacht wird. Wir brauchen dringend eine andere, klügere Politik.
  • Wie die Mittelschicht durch die Corona-Geldflut still enteignet wird

    Weitergedacht - Kolumne von Sahra Wagenknecht, erschienen auf Focus online am 15.12.2020

    Scheinbar kann die Coronakrise den Finanzmärkten nichts anhaben. Die Börsen brummen. Doch ist dies vor allem ein Ergebnis der Geldflut der Zentralbanken, die eine große Gefahr birgt. Spätestens, wenn die akute Wirtschaftskrise vorbei ist, müssen Politik und Zentralbank einen anderen Weg einschlagen.
  • Die Axt wurde an einen Grundpfeiler unseres Sozialstaats gelegt

    Kommentar von Sahra Wagenknecht, erschienen auf seniorenbedarf.info

    Mit der Teilprivatisierung der Rente und damit verknüpften Absenkung des gesetzlichen Rentenniveaus wurde vor knapp 20 Jahren die Axt an einen Grundpfeiler unseres Sozialstaats gelegt. Es war ein sozialpolitisches Verbrechen mit schwerwiegenden Folgen. Wer nicht kontinuierlich und überdurchschnittlich verdient, wird inzwischen mit einer Rente abgespeist, die sich auf Sozialhilfeniveau oder nur knapp darüber bewegt – ab 2030 wird dies etwa jeden Zweiten betreffen. Die von der Bundesregierung eingeführte Grundrente ändert daran nichts. Denn auch mit einem Grundrentenzuschlag von durchschnittlich 80 bis 90 Euro werden die meisten Rentnerinnen und Rentner unterhalb der von der EU anerkannten Armutsschwelle von 1.136 Euro netto bleiben. Viele werden trotz des Zuschlags nicht einmal aus der Grundsicherung im Alter, die derzeit bei 826 Euro liegt, herauskommen.
  • Sahra Wagenknecht zum Grundeinkommen (BGE): Sozialsystem jetzt ausbauen

    Kommentar von Sahra Wagenknecht, erschienen in der FR am 22.09.2020

    Es wäre dringend nötig, soziale Leistungen ohne bürokratische Schikanen zugänglich zu machen – für all jene, die sie brauchen. Doch da ein BGE soziale Leistungen mit der Gießkanne verteilt, wäre es entweder nicht finanzierbar oder völlig unzulänglich. Wer größere Vermögen hat oder anständig verdient, braucht kein extra Grundeinkommen. Wer es am dringendsten braucht, für den oder die dürfte es nicht reichen, da der Bedarf je nach der gesundheitlichen, familiären oder Wohnsituation durchaus hoch sein kann.
  • Energiekonzerne in die öffentliche Hand!

    Kommentar von Sahra Wagenknecht, erschienen in der Frankfurter Rundschau am 15.02.2020

    Wie bringen wir die Energiewende voran, wo bauen wir die Netze aus, in welche Technologien investieren wir? Diese Fragen dürfen wir nicht länger privaten Konzernen überlassen. Die Gastwirtschaft von Sahra Wagenknecht.
  • Attacke auf Attac - was sind eigentlich gemeinnützige Zwecke?

    Kommentar von Sahra Wagenknecht, erschienen in der Frankfurter Rundschau am 06.12.2019

    Unsere Finanzordnung ist zutiefst ungerecht. Nicht nur, dass Sprösslinge von Milliardären und Multimillionären in der Regel keine Erbschaftssteuer zahlen. Auch bei Spenden wird hierzulande mit zweierlei Maß gemessen – mit fatalen Folgen für zivilgesellschaftliches Engagement.
  • 30 Jahre Mauerfall muss Auftrag sein, das Land sozial zu einen

    Pressemitteilung von Dietmar Bartsch, Sahra Wagenknecht, 08. November 2019

    „30 Jahre Friedliche Revolution und 30 Jahre Mauerfall sind historische Momente von großer Hoffnung und Zuversicht. Der Aufbruch des Herbstes 1989 geht als eine beispiellose Demokratiebewegung in die deutsche Geschichte ein. Die Friedliche Revolution war eine historische Leistung, auf die die Ostdeutschen stolz sein können. Doch Hoffnungen und Enttäuschungen lagen nah beieinander. Auf den Aufbruch 1989 folgten Ohnmachtserfahrungen in den 1990er Jahren.
Blättern:

Suche

Youtube-Kanal
Aufstehen
Team Sahra