Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Medienecho

  • Alles ruhig bei Wagenknecht-Auftritt

    Bericht über den Auftritt Sahra Wagenknechts bei dem Literaturfest "Poetische Quellen" in Löhne am 28.08.2011, erschienen in der Neuen Westfälischen Zeitung am 28.08.2011

    Im Vorfeld hatte die Einladung Sahra Wagenknechts für heftige Diskussionen gesorgt . Die Folge: Der Sicherheitsdienst wurde verstärkt, während der Veranstaltung patrouillierte Polizei auf dem Gelände der Aqua Magica. Zum Glück kamen keine ungebetenen Gäste, alles blieb ruhig.Zum Artikel
  • Wagenknecht: "Sind nicht die Partei der Ackermänner und Zocker"

    Artikel über die Büroeröffnung der Kreisgeschäftsstelle der Linken in Rheine, erschienen in der Ahlener Zeitung am 28.08.2011

    Sahra Wagenknecht, bundesweit eines der prominentesten Gesichter der Partei „Die Linke", hat am Sonntagnachmittag das neue Kreisbüro der Linken in der Catenhorner Straße 6 eröffnet.Zum Artikel
  • Sahra Wagenknecht zu ihrem Buch "Freiheit statt Kapitalismus" im Saarländischen Rundfunk bei SR 2 Kulturradio

    Audiodatei der Sendung "Fragen an den Autor" vom 03.07.2011

    „Wir brauchen eine neue Wirtschaftsordnung. Ich glaube, dass mit der Vergangenheit, also mit den Verhältnissen, die in Osteuropa gescheitert sind, nicht der Sozialismus gescheitert ist, sondern eine bestimmte Art von Sozialismus gescheitert ist, die tatsächlich den Ansprüchen und auch den Idealen, die Marx und andere Theoretiker des Sozialismus vertreten haben, überhaupt nicht entsprochen hat ...
  • "Die Krise ist schon da" - Sahra Wagenknecht und Edgar Most diskutierten bei ND im Club

    Artikel erschienen im Neuen Deutschland am 01.07.2011

    Berlin (ND). Der eine war viele Jahre Banker, zuerst bei der Staatsbank der DDR, nach der deutschen Einheit bei der Deutschen Bank. Die andere ist eine ausgewiesene Kritikerin des Kapitalismus und Vizechefin der LINKEN. Bei der Diskussionsveranstaltung mit Edgar Most und Sahra Wagenknecht war der Münzenbergsaal im ND-Verlagsgebäude brechend voll ...
  • 21. Pleisweiler Gespräch. Diesmal mit Sahra Wagenknecht

    Beitrag veröffentlicht bei readersedition am 10. Juni 2011

    Sahra Wagenknecht machte in ihrem Referat sehr deutlich, an welchen gravierenden Problemen unsere Gesellschaft momentan krankt und welche Gefahr die damit verbundene bedenkliche Entwicklung auch für unsere Demokratie haben kann bzw. bereits hat. Wagenknecht lässt u.a. klar werden, dass angeblich Ordoliberale, wie z ...
  • LINKE sucht Dialog mit der Wirtschaft

    Artikel über die Anhörung "Rettungsschirm für Kleinunternehmen" der Linksfraktion am 27.05.2011, erschienen im Neuen Deutschland vom 30.05.2011

    ... Für die wirtschaftspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Sahra Wagenknecht, ist eine Vergesellschaftung privater Großbanken eine Grundvoraussetzung linker Wirtschaftspolitik. Die restriktive Kreditvergabe der Banken habe sich zu einer Investitionsbremse für kleine und mittelständische Firmen entwickelt, so Wagenknecht ...
  • Christoph Löhr

    Überraschend viel Kopfnicken für Sahra Wagenknecht

    Kritik der Sendung "Menschen bei Maischberger" vom 17.05.2011, erschienen in Welt online am 18.05.2011

    Soll Deutschland aus dem Euro aussteigen? Und ist das überhaupt möglich? Sandra Maischberger wollte von ihren Gästen wissen, wie sicher unsere Währung noch ist.Stets fand jede dargelegte These mindestens einen Gesprächsteilnehmer, der das genaue Gegenteil behauptete. Immerhin stimmten sich der eine oder die andere im Verlauf der Sendung zumindest punktuell zu ...
  • Bernhard Rauh

    Das alte Lied von Markt und Moral - Eine hochkarätig besetzte Runde diskutierte in der Uni Würzburg die Lehren aus der Finanzmarktkrise

    Artikel erschienen in der Mainpost am 13.05.2011

    Rund 1000 Zuhörer waren gekommen, um die Diskussion „Die Lehren aus der Finanzmarktkrise – das alte Lied von Markt, Moral und Regulierung" zu verfolgen, an der sich folgende Experten beteiligten:Sahra Wagenknecht, Bundestagsabgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecherin der Partei Die Linke,Peter Bofinger, ...
  • "Freiheit statt Kapitalismus" - Premiere des neuen Buchs von Sahra Wagenknecht am 11. Mai 2011 in Berlin

    Sahra Wagenknecht und Max Otte im Gespräch, moderiert von Elisabeth Niejahr, DIE ZEIT

    Am Abend des 11. Mai 2011 fand in der bis auf den letzten Platz gefüllten Clinker Lounge der Backfabrik in Berlin-Prenzlauer Berg die Vorstellung des neuen Buchs von Sahra Wagenknecht statt. Nachdem die Autorin einen kurzen Abschnitt aus ihrem Buch vorgelesen hatte, diskutierte sie, moderiert von der ZEIT-Journalistin Elisabeth Niejahr, mit Wirtschaftsprofessor und Beststellerautor Max Otte über die Kernthesen ...
  • Alexander Riedel

    Wagenknecht sieht keinen Aufschwung

    Artikel erschienen in der Rheinischen Post am 14.04.2011

    "Haben wir die Wirtschaftskrise überwunden?" Mitnichten, ist Sahra Wagenknecht überzeugt. Die Stuhlreihen im VHS-Forum sind komplett besetzt, als die stellvertretende Bundesvorsitzende der Partei Die Linke auf Einladung des DGB-Kreisverbands Solingen leicht verspätet erscheint, um ihre Positionen zur Wirtschaftskrise zu erläutern ...
  • Sahra und die Linke am Bahnhof

    Artikel erschienen in der Bönnigheimer Zeitung am 14.03.2011

    Sahra Wagenknecht, die Sahra, wie sie von Parteifreunden genannt wird, hatte am Samstag in Bietigheim-Bissingen Gelegenheit, die heimische Linke im Wahlkampf zu unterstützen. Und das tat sie ausgesprochen kämpferisch vor rund 100 Anhängern und vor ungewöhnlicher Wahlkampf-Kulisse - auf dem Bahnhofsvorplatz ...
  • Jürgen Herdin

    Auch die Reichen sollen endlich zahlen

    Artikel zur Veranstaltung in Reutlingen am 12.03.11, erschienen in der Südwestpresse am 14.03.2011

    Reutlingen. Die Vize-Parteichefin der bundesdeutschen Linken, Sahra Wagenknecht, gab am Samstag im Spitalhof Schützenhilfe für Petra Braun-Seitz. Sie ist Reutlinger Kandidatin ihrer Partei zur Landtagswahl am 27. März. Zum Artikel
  • Fred Keicher

    Volles Schlatterhaus bei Wolfgang Neskovic und Sahra Wagenknecht

    Artikel zur Veranstaltung am 12.03. in Tübingen, erschienen im Schwäbischen Tagblatt am 14.03.2011

    Über 250 Besucher drängten sich am Samstagabend in den Schlatterhaussaal. Zwei Wochen vor der Landtagswahl hatte die Linke eingeladen: Sahra Wagenknecht sprach zur Krise, Wolfgang Neskovic über das Sozialstaatsprinzip des Grundgesetzes und Landtagskandidat Bernd Strasdeit über den dringenden Politikwechsel in Stuttgart ...
  • Sahra Wagenknecht zur Enteignung des Steuerzahlers

    Artikel zur Veranstaltung mit Sahra Wagenknecht in Reutlingen am 12.03.2011, erschienen im Schwäbischen Tagblatt am 14.03.2011

    Sie ist so etwas wie eine kommunistische Stilikone: Sahra Wagenknecht, die schöne und streng frisierte Vizechefin der Linken, ist im kapitalistischen Deutschland fast zwangsläufig eine Außenseiterin. Dabei steht die 41-Jährige mit ihrer kritischen Weltsicht viel weiter in der Mitte der Gesellschaft, als viele Konservative glauben wollen ...
  • Sahra Wagenknecht: „Zehn Euro sind überfällig“

    Artikel zur Veranstaltung in Offenburg am 10.03.2011, erschienen in der Badischen Zeitung am 12.03.2011

    OFFENBURG. Als "Vorzeige-Kommunistin" und "Rosa-Luxemburg-Double" wird sie durch die Medien gereicht: Mit Sahra Wagenknecht hat eine der schillerndsten Vertreterinnen der bundespolitischen Bühne Offenburg besucht und in einer einstündigen Kampfrede allen Parteien rechts der Linken die Rote Karte gezeigt ...
  • Aufschwung ist Mogelpackung - Sahra Wagenknecht sorgt für volles Haus bei Wahlkampfveranstaltung

    Artikel erschienen in der Schwetzinger Zeitung am 12.03.2011

    Skandal, Betrug, Lüge - bei ihrem Vortrag am gestrigen Abend im "Frankeneck" sparte die stellvertretende Bundesvorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht, nicht mit Vorwürfen gegen die Regierung, aber auch gegen die SPD und die Grünen. Die wirtschaftspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion der Linken, die direkt von einem Termin in Speyer mit gut einer halben Stunde Verspätung nach Schwetzingen kam, stellte die Wirtschaft, die Bundespolitik, in den Mittelpunkt ihrer Betrachtungen ...
  • Rotwein für die rote Sahra

    Artikel zur Veranstaltung in Freiburg am 10.03.2011, erschienen in der Badischen Zeitung am 12.03.2011

    Der Saal im Vorderhaus der Fabrik war zwar passend – und wie immer – knallrot bestuhlt, aber definitiv zu klein: Etwa 250 Freiburgerinnen und Freiburger hätten die stellvertretende Parteivorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht, gerne live gesehen. Trotz improvisierter Verstehplatzung von Teilen des Saales mussten jedoch viele Fans weggeschickt werden ...
Blättern:

Suche

Couragiert gegen den Strom

Über Goethe, die Macht und die Zukunft.

Buch: Couragiert gegen den Strom
Aktuelles Buch von Sahra Wagenknecht
Aufstehen
Team Sahra