Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Schutz-Patronin der Linken

Artikel erschienen im Kölner Stadt-Anzeiger am 20.05.09

20.05.2009

Prominenten Besuch hat die Linke Rhein-Sieg im Siegburger Stadtmuseum begrüßt: Sahra Wagenknecht, Europaabgeordnete der Partei und Kandidatin auf der NRW-Liste für die Bundestagswahl.

Siegburg - Prominenten Besuch hatte die Linke Rhein-Sieg ins Siegburger Stadtmuseum eingeladen. Uwe Groeneveld und Michael Otter begrüßten Sahra Wagenknecht, Europaabgeordnete der Partei und Kandidatin auf der NRW-Liste für die Bundestagswahl. Sie referierte im gut gefüllten Forum über „Die Bewältigung der Wirtschaftskrise - Alternativen zum Neoliberalismus". Wagenknecht prangerte das Versagen des Kapitalismus an und forderte einen Schutzschirm für Menschen statt für Banken. Es sei auffällig, dass die Privatisierungsideologie am Ende sei, jetzt, da die Wirtschaft ihre Verluste der Allgemeinheit aufbürde. Während ihrer Rede demonstrierten Mitglieder der Jungen Union auf dem Markt lautstark. Sie warfen Wagenknecht ihre SED-Vergangenheit vor. Mitglieder der Linken hielten mit der DDR-Vergangenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel dagegen.

Suche

Youtube-Kanal
Aufstehen
Team Sahra