Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

"Ich bin mir sicher, dass es wieder einen Crash geben wird"

Interview mit Sahra Wagenknecht, erschienen auf telepolis am 22.05.2016

22.05.2016

Sahra Wagenknecht über den Abschied vom Ordoliberalismus unter Rot-Grün und philosophische Einwände von Homer Simpson

Frau Wagenknecht, die These Ihres Buches ist, dass Kapitalismus und Marktwirtschaft heutzutage keineswegs mehr eine symbiotische Beziehung eingehen, sondern dass der Kapitalismus die Marktwirtschaft erodiert. Sie wollen mit Ihrem Buch Impulse zur Rettung der Marktwirtschaft vor dem entwickelten Kapitalismus geben. Nun will ich aber im Sinne des Erkenntnistheoretikers Homer Simpson, von dem der Ausspruch an der Vergangenheit war alles perfekt, bis auf das, dass sie zur Gegenwart geführt hatüberliefert ist, einwenden, dass zumindest nach Karl Marxgenau der Markt tendenziell zu Konzentrationsprozessen des Kapitals führt, die Oligopole hervorbringen, die dann wiederum im Stande sind, die Marktgesetze auszuhebeln ...

Zum Interview

Suche

Couragiert gegen den Strom

Über Goethe, die Macht und die Zukunft.

Buch: Couragiert gegen den Strom
Aktuelles Buch von Sahra Wagenknecht
Aufstehen
Team Sahra