Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Wagenknecht in Leipzig: „Habe nicht von Obergrenzen gesprochen“

Bericht über Sahra Wagenknechts Auftritt in der LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse, erschienen am 17.03.2016 in der LVZ online

18.03.2016

In der parteiinternen Auseinandersetzung um eine Begrenzung der Flüchtlingszahlen ist die Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion zurückgerudert. In der LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse sagte Sahra Wagenknecht am Donnerstag: „Ich habe nirgendwo Obergrenzen in dem Sinne gefordert, dass wir 200.000 Flüchtlinge aufnehmen und die anderen müssen vor der Grenze bleiben.“ Stattdessen habe sie immer von Kapazitätsgrenzen gesprochen, die sich etwa für den sozialen Wohnungsbau ergeben, so die Politikerin im Gespräch mit LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer. Klar sei aber auch, dass „nicht alle Verarmten und Verelendeten der Welt zu uns kommen können.“

Zum Artikel

Suche

Couragiert gegen den Strom

Über Goethe, die Macht und die Zukunft.

Buch: Couragiert gegen den Strom
Aktuelles Buch von Sahra Wagenknecht
Aufstehen
Team Sahra