Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Bayer AG: Schutz der Beschäftigten von MaterialScience muss Vorrang haben

Pressemitteilung von Sahra Wagenknecht vom 19.09.2014

19.09.2014

Zu dem angekündigten Verkauf von MaterialScience durch die Bayer AG erklärt Sahra Wagenknecht, Erste stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Düsseldorfer Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE:

„Der Schutz der Beschäftigten muss beim Börsengang von MaterialScience Priorität haben. Die Interessen der Arbeitnehmer und ihrer Familien dürfen nicht durch die Profitgier des Bayer-Managements unter die Räder kommen. Beim Börsengang müssen alle Möglichkeiten genutzt werden, damit eine Übernahme des Tochterunternehmens von Private-Equity Zockerbuden so unwahrscheinlich wie möglich wird. Schon 2006 hatte die Bayer AG mit H.C. Starck ein Tochterunternehmen direkt den Heuschrecken überlassen. Das Ergebnis für die Beschäftigten waren rücksichtsloser Stellenabbau und schlechtere Arbeitsbedingungen. Es muss alles getan werden, damit den Beschäftigten von MaterialScience nicht das gleiche Schicksal droht.“

Suche

Youtube-Kanal
"Die Selbstgerechten"
Aufstehen
Team Sahra