Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Zamek-Krise: Schutz von Arbeitsplätzen muss Priorität haben

Pressemitteilung von Sahra Wagenknecht vom 27.02.2014

27.02.2014

Zum Insolvenzantrag des Düsseldorfer Lebensmittelunternehmens Zamek erklärt Sahra Wagenknecht, Erste stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Düsseldorfer Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE:

"Priorität muss jetzt die Rettung der Arbeitsplätze des Düsseldorfer Traditionsunternehmens Zamek haben. Die Beschäftigten dürfen nicht mit ihren Arbeitsplätzen die Zeche für Managementfehler der Vergangenheit bezahlen. Versäumnisse der Unternehmensleitung in der Zusammenarbeit mit der Belegschaft, wie der Verzicht auf eine frühzeitige Information des Betriebsrats über die Situation des Unternehmens, dürfen sich nicht wiederholen. Stattdessen sollte das Unternehmen weitere Schritt eng mit Vertreterinnen und Vertretern der Belegschaft abstimmen. Vor allem darf die Krise des Unternehmens nicht als Vorwand benutzt werden, um die kämpferische Düsseldorfer Belegschaft durch eine Produktionsverlagerung loszuwerden."

Suche

Youtube-Kanal
"Die Selbstgerechten"
Aufstehen
Team Sahra