Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

"Sind Sie eine Feindin Europas, Frau Wagenknecht?"

Interview mit Sahra Wagenknecht, erschienen in The European am 19.02.2014

19.02.2014

Für SPD-Chef Sigmar Gabriel ist sie Europa feindlich gesinnt. Ein Gespräch mit Sahra Wagenknecht über Europagegner, Billiggeld und einen, der sich schämen sollte.

The European: Frau Wagenknecht, vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg. Leben wir in einer Zeit, die mit der damaligen vergleichbar ist?
Wagenknecht: Geschichte wiederholt sich nicht. Aber es gibt natürlich Konstellationen, die sich ähneln. Europaweit erstarken Kräfte, die auf eine nationalistische, reaktionäre und fremdenfeindliche Karte setzen. Wir haben teilweise offen faschistische Parteien. Da ist Griechenland wohl das krasseste Beispiel …

The European: … mit der Goldenen Morgenröte.
Wagenknecht: Genau. Das ist eine Nazi-Partei, die in Umfragen an die zehn Prozent bekommt. Die Gefahr, dass solche Kräfte bei der Europawahl gut abschneiden, gibt es europaweit.

Zum Interview


Suche

Couragiert gegen den Strom

Über Goethe, die Macht und die Zukunft.

Buch: Couragiert gegen den Strom
Aktuelles Buch von Sahra Wagenknecht
Aufstehen
Team Sahra