Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Sahra Wagenknecht kritisiert ARD und ZDF

Interview mit Sahra Wagenknecht, erschienen im Berliner Kurier am 14.02.2014

15.02.2014

Die stellvertretende Vorsitzende Sahra Wagenknecht (44) sprach im "Berliner Kurier" über die EU, die SPD und den Stress mit dem Fernsehen.

Frau Wagenknecht, es ist üblich, dass Gastgeber eines Parteitags ein Grußwort sprechen. Hamburgs SPD-Bürgermeister Olaf Scholz hat Ihnen abgesagt und auch kein Stellvertreter kommt. Es scheint, keiner will sich mit der Linken abgeben…

Sahra Wagenknecht: Die SPD ist offensichtlich ziemlich konfus. Vor wenigen Tagen erklärt die Generalsekretärin, dass die SPD sich vorstellen kann, auch unter einem linken Ministerpräsidenten in eine Koalition zu gehen. Herr Scholz dagegen ist nicht mal zu der Normalität eines Grußworts auf unserem Parteitag bereit. Die SPD sollte intern mal klären, was sie nun will.

Zum Interview

Suche

Couragiert gegen den Strom

Über Goethe, die Macht und die Zukunft.

Buch: Couragiert gegen den Strom
Aktuelles Buch von Sahra Wagenknecht
Aufstehen
Team Sahra