Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Rezensionen zu "Wahnsinn mit Methode"

  • Die Krise aus Sicht einer Kommunistin

    Rezension in der Süddeutschen Zeitung vom 07.02.2009

    Sahra Wagenknecht ist Kommunistin und dabei unverdrossen. Selbst in der SED-PDS-Nachfolgepartei "Die Linke" steht sie als leitendes Mitglied der Kommunistischen Plattform eher links außen. Das Establishment fragt die 39-Jährige dennoch gern für Talkshows und Interviews an, denn Sahra Wagenknecht weiß sich zu präsentieren ...
  • Boulevard der hohen Rendite

    Rezension von Erwin Riess in "Die Presse" vom 24.01.2009

    Plausibel: Sahra Wagenknecht erklärt die Finanzmärkte. Wenn Politiker über Ökonomie schreiben, übertrifft der Unterhaltungswert zumeist die Aussagekraft. Beim Buch von Sahra Wagenknecht, der prominenten Politikerin der deutschen Linkspartei und Europaparlamentarierin, ist das nicht so. Mit großer ...
  • „Wenn die Musik aufhört " Zwei Bücher über die Wirtschaftskrise aus marxistischer Sicht

    Rezension von Andreas Wehr in der Zeitschrift marxistische Erneuerung Z

    Die aktuelle Entwicklung bestätigt einmal mehr die Krisenanfälligkeit des Kapitalismus und zugleich seine historische Überkommenheit. Dies enthebt uns aber nicht von der Aufgabe, genau zu untersuchen, was diese Krise ausgelöst hat und wer wann welche Entscheidungen traf, die zu diesem fatalen Absturz führten ...
  • Überwindung des Kapitalismus als Neuanfang

    Rezension von Christian Klemm in der Tageszeitung "Neues Deutschland" vom 12.01.2009

    Nun hat auch Sahra Wagenknecht eine Analyse der Finanzkrise veröffentlicht. Ihre These: Die Misere auf den globalen Finanzmärkten war und ist Teil der kapitalistischen Ökonomie. Ein Ausweg biete nur die Überwindung des Kapitalismus selbst.Die Finanzkrise reißt die internationale Wirtschaft in eine Rezession ...
  • Luftbuchungen

    Rezension von Andreas Wehr in der Tageszeitung "junge welt" vom 12.01.09

    Zwei Bücher von Sahra Wagenknecht und Lucas Zeise über die Wirtschaftskrise aus marxistischer SichtDie aktuelle Entwicklung bestätigt einmal mehr die Krisenanfälligkeit des Kapitalismus und zugleich seine historische Überholtheit. Dies enthebt nicht von der Aufgabe, genau zu untersuchen, was die Krise ausgelöst hat und wer wann welche Entscheidungen traf, die zu dem fatalen Absturz führten ...
  • Kurzrezensionen

    Rezension von Frank Wiebe, erschienen im Handelsblatt am 02.01.09

    SAHRA WAGENKNECHT: Wahnsinn mit Methode - Finanzcrash und Weltwirtschaft Das Neue Berlin, Berlin 2008, 254 Seiten, 14, 90Euro Bekennende Marxisten sind ja so selten geworden, dass man sie unter Artenschutz stellen müsste. Sarah Wagenknecht, Europa-Abgeordnete der Linken, ist eine der bekanntesten Vertreterinnen dieser seltenen Spezies ...
  • Bücher zur Krise

    Auszug aus einer Rezension der FAZ vom 29.12.2008

    29. Dezember 2008 Wie schnell sich die Zeiten ändern: Standen noch vor zwölf Monaten Bücher zur langfristigen Entwicklung des Kapitalismus im Mittelpunkt des Jahresrückblicks 2007, so wird das Jahr 2008 auch in der Wirtschaftsliteratur von der Finanz- und Wirtschaftskrise geprägt. Mindestens ein Dutzend Bücher befinden sich hierzu alleine in deutscher Sprache auf dem Markt ...
  • Wagenknecht sagt Supercrash voraus

    Rezension erschienen bei focus online am 18.11.2008

    Die Linke Sahra Wagenknecht rechnet in einem Buch mit dem Kapitalismus und Deutsche-Bank-Chef Ackermann ab. Außerdem wagt sie eine Prognose zur Finanzkrise.Die Linke-Europaabgeordnete prangert die Auswüchse des Kapitalismus an und sagt einen möglichen Supercrash voraus. In dem Buch mit dem Titel „Wahnsinn mit Methode – Finanzcrash und Weltwirtschaft“ rechnet sie auch mit dem Vorstandschef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, ab ...
  • Sahra Wagenknecht sagt Supercrash voraus

    Rezension in rp-online vom 18.11.2008

    Berlin (RPO).Sie ist Vorzeige-Kommunistin, Europaabgeordnete für die Linken und sogar Buch-Autorin: Sahra Wagenknecht. In ihrem neuen Buch "Wahnsinn mit Methode - Finanzcrash und Weltwirtschaft" prangert die 39-Jährige die Auswüchse des Kapitalismus an und sagt den Supercrash voraus. Außerdem rechnet sich mit dem Vorstandschef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, ab ...

Suche

Reichtum ohne Gier

Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten

Buch: Reichtum ohne Gier
Aktuelles Buch von Sahra Wagenknecht
Team Sahra