Sahra Wagenknecht
DIE LINKE

Benzinsteuer vergiftet das Klima

Pressemitteilung von Sahra Wagenknecht vom 17.01.2016

17.01.2016

Zu dem Vorschlag von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, eine europaweite Benzinsteuer zur Finanzierung der Flüchtlingskrise zu erheben, erklärt Sahra Wagenknecht, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE:

"Das ist der falsche Weg. So vergiftet man das politische Klima. Es darf nicht sein, dass Merkels ,Wir schaffen das` von Normalverdienern und Menschen mit geringen Einkommen bezahlt wird. Deutschland braucht ein gerechtes Steuersystem mit einer stärkeren Besteuerung von Millioneneinkommen, Vermögen und Erbschaften. Es ist nicht hinnehmbar, dass Merkel und Schäuble dann, wenn es darum geht gemeinschaftliche Aufgaben zu finanzieren,  die Reichen von der Finanzierung dieser Aufgaben freistellt.“

 

Suche

Reichtum ohne Gier

Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten

Buch: Reichtum ohne Gier
Aktuelles Buch von Sahra Wagenknecht